Unser Körper besteht zu ca. 60 Prozent aus Wasser. Er verliert jeden Tag unter normalen Bürobedingungen ungefähr 2,6 Liter Wasser. Um die Flüssigkeits-Balance aufrecht zu erhalten, müssen wir diesen Verlust kontinuierlich durch Wasser trinken ausgleichen. Kein Wunder also, dass kein anderes Lebensmittel so wichtig ist wie Wasser.

Wichtig für den Alltag ist ausreichendes Wassertrinken, denn das fördert die Konzentration und hilft uns dabei aufmerksam zu bleiben.

Wasser ist der Hauptbestandteil unserer Organe und spielt im gesamten Organismus eine zentrale Rolle, denn alle Körperfunktionen werden von der Flüssigkeitsversorgung beeinflusst. Unser Körper ist wie ein wassergetriebener Motor – um gut zu funktionieren, müssen die Zellen ständig ausreichend mit Flüssigkeit versorgt werden.

Die wichtigsten Versorgungsstellen im Körper und ihre Funktionen noch einmal im Überblick

1. Haut
Wasser ist vor allem für die Schweißdrüsen wichtig, denn über die Transpiration wird die Körpertemperatur reguliert und konstant gehalten

2. Blut
Das Wasser im Blut hilft dabei, Sauerstoff, Nährstoffe sowie Botenstoffe durch den Körper zu transportieren

3. Nieren
Die Nieren sind unser Entgiftungsorgan und scheiden über den stark wasserhaltigen Urin täglich nicht mehr benötigte Abfallprodukte aus.

4. Gehirn
Unser Gehirn regelt über Hormone maßgeblich unseren Wasserhaushalt mit. Unterstützt wird es dabei durch das hier vorhandene Durstzentrum

5. Lunge
Mit jedem Atemzug gibt unser Körper Wasser in Form von Wasserdampf ab. Über den Tag hinweg verlieren wir dadurch ca. einen halben Liter.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com